header

 Der Morgen beginnt mit der Freispielzeit. Sie erstreckt sich über die Zeit von 7.30 – 9.00 Uhr.

In dieser Zeit können sich die Kinder orientieren, den Spielpartner und das Spielmaterial wählen, gezielte Angebote vom Personal wahrnehmen und den Tag selbstständig gestalten.
Die Kinder sollen mit der Zeit lernen, sich den Tag einzuteilen.
Das bedeutet für Ihr Kind, viele alltägliche Dinge zu bewältigen.
Viele Dinge werden in der ersten Kindergartenzeit vom Erzieher oder älteren Kindern begleitet, doch nach und nach lernt Ihr Kind den Alltag alleine zu meistern.

Die Freispielzeit wird durch ein Lied beendet. Alle Kinder räumen nun auf und wir treffen uns im Morgenkreis:

  • wir begrüßen uns noch mal mit einem Begrüßungslied
  • wir zählen die Kinder
  • wir stellen unseren Kalender an unserem Jahreskreis ein
  • wir überlegen, wer heute fehlt
  • wir besprechen den Vormittag

Das gemeinsame Frühstück an unserem Esstisch schließt sich an. Wir halten die Kinder zum Einhalten der Tischsitten an und achten darauf, dass jedes Kind isst und trinkt. Das anschließende Einräumen in den Geschirrspüler führen die Kinder mit zunehmender Selbständigkeit durch.
Gruppendienste (Tisch abwischen, Abtrocknen, Kehren, Staubwischen, Blumengießen) teilen wir mit den Kindern in regelmäßigen Abständen gemeinsam ein. Die Kinder zeigen sich verantwortlich für ihren Dienst und erkennen den Nutzen für Ihre Gruppe.

Nun beginnen die gezielten Angebote, wie:

  • Bilderbücher / Geschichten / Märchen
  • Lieder / Tänze / Orffmusik
  • Gespräche über aktuelle Themen
  • Religiöse Einheiten
  • Kinderkonferenzen
  • Malen / Gestalten
  • Rollenspiel / Figurentheater / Fingerspiele
  • Kreisspiele und Spiellieder
  • Bewegungserziehung (Turnen)
  • Experimente
  • Spaziergänge / Ausflüge / Exkursionen
  • Vorschule
  • das Sprachprogramm für die Vorschüler „Hören, Lauschen, Lernen"

Nun ziehen sich die Kinder an und wir gehen auf den Spiel- oder Vorplatz!

Um 11.45 Uhr beginnt die Abholzeit. Die Kinder werden von uns auf dem Spielplatz oder Vorplatz verabschiedet und von den Eltern abgeholt.

Im Kindergarten beginnt jetzt die Mittagszeit. Wir waschen unsere Hände, und treffen uns zum gemeinsamen Mittagessen. Nach dem Mittagessen besteht noch einmal die Möglichkeit der Abholung ihres Kindes von 12.25 - 12.30 Uhr. Anschließend gehen die Kinder zur Mittagsruhe in unseren Turnraum. Dort wird der Raum verdunkelt und es gibt z.B. eine kleine Geschichte oder eine Meditation für die Kinder. Nun können sie sich von einem anstrengenden und ereignisreichen Vormittag erholen.
Am Nachmittag von 13.25 - 13.30 Uhr haben die Eltern die Möglichkeit, Ihr Kind wieder in den Kindergarten zu bringen oder abzuholen.
Ab ca. 14.00 Uhr können verschiedene Projekte wie Turnen, Spaziergänge, Bewegungsspiele im Garten, Büchereibesuche, Experimente, kreatives Gestalten, Musik, Bilderbücher lesen oder Märchen erzählen stattfinden, an denen Ihr Kind teilnimmt. Über aktuelle Angebote werden Sie immer rechtzeitig durch Plakate oder durch die Kindergartenpost informiert.
Am Nachmittag ist nochmals Zeit für eine kleine Brotzeit.
Am Nachmittag bieten wir Ihnen zwei verschiedene Abholzeiten an. Einmal von 14.45 - 15.00 Uhr oder von 15.30 - 16.00 Uhr.

­